Pestoblume

Brotblumen sieht man bei Youtube und in vielen Online-Rezepten. Natürlich sollte es zu meinem Geburtstag auch eine Brotblume geben – mit selbstgemachtem Pesto versteht sich.

Brotblume Pestoblume

 

Es empfiehlt sich wirklich vorab dieses Video anzusehen, sodass man optimal auf die Blumengestaltung vorbereitet ist. Es sieht leicht aus, aber ein wenig Fingerspitzengefühl ist durchaus gefragt.

Meine erste Pestoblume war noch nicht perfekt geformt, aber unglaublich lecker.

Das Pesto habe ich aus den restlichen Zutaten der Pizzaschnecken gezaubert. Man kann jedoch auch gern das Pesto seiner Wahl nehmen bzw. zubereiten.

 

Was man vorab benötigt:

  • Küchenmaschine
  • Pürierstab
  • den Boden einer Springform

 

Zeitaufwand:

  • ca. 1,5h

 

Zutaten für den Teig:

  • 600g Dinkelmehl
  • 300ml Wasser
  • 1 Hefewürfel
  • 1 Teelöffel Rohrohrzucker
  • 2 Teelöffel Salz
  • 50g Olivenöl

 

Zutaten für das würzige Gemüsepesto:

  • 1/2 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 1 Peperoni
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100ml Tomatensauce
  • 80g Tomatenmark
  • 80g gestückelte Mandeln
  • 20 Blätter frischer Basilikum
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Als Pesto eignen sich auch Arrabiata-Pesto, Petersilienpesto, Bärlauchpesto, Ruccolapesto

 

Wie es funktioniert:

Die Hefe in einem Glas gemeinsam mit dem Zucker und etwas warmen Wasser auflösen.

Mehl, Salz und Öl in eine große Schüssel geben. Die aufgelöste Hefe mit dem restlichen Wasser dazugeben und mit einem Rührgerät zu einem Teig vermengen.

Den Teig für 30 Minuten an einem warmen Ort, abgedeckt mit einem Küchentuch, gehen lassen.

In der Zwischenzeit das Pesto zubereiten. Für das Gemüsepesto das Gemüse und die Mandeln in einer Pfanne andünsten und gemeinsam mit den restlichen Zutaten in einem hohen Gefäss pürieren.

Aus Backpapier ein Stück ausschneiden, dass der Größe des Springformbodens entspricht. Den Boden der Springform mit Olivenöl einpinseln, das Backpapier darauflegen und ebenfalls mit Olivenöl einpinseln, sodass die Pestoblume nicht anbacken kann.

Den Teig schließlich noch einmal kräftig kneten und in drei gleich große Stücke teilen.

Jedes Stück des Teiges in der Größe des Springformbodens ausrollen. Hierbei die Arbeitsfläche gut einmehlen, sodass der Teig nicht kleben bleibt.

Die erste Lage des Teiges auf den Springformboden legen und diese mit dem Pesto bestreichen.

Die zweite Lage des Teiges obenauf legen und wieder mit Pesto bestreichen.

Die dritte Lage des Teiges liegt obenauf.

Als Hilfe kann man noch einmal den Tortenring auflegen, sodass Teig und Pesto schön rund ausgelegt sind.

Jetzt 16 gleich große Stücke schneiden. Hierbei jedoch nicht bis zur Mitte schneiden. In der Mitte sollte ein saftglasgroßer Kreis stehen bleiben (siehe Video).

Die zwei nebeneinander liegenden Stücke in die Hände nehmen und zwei mal nach außen drehen. Das Ganze reihum wiederholen.

Brotblume Pestoblume

Den Ofen auf 200° vorheizen.

Die fertige Pestoblume auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und mit einem Küchentuch abgedeckt noch einmal 10 Minuten gehen lassen.

Im Backofen bei 200° ca. 20-30 Minuten backen.

Schmeckt warm und kalt.

 

Was dazu passt:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.