Wraps mit Ruccola, Petersilienpesto und Bohnencreme

Das Wraps-Rezept von Attila Hildmann hat mich für das White Dinner inspiriert. Vegane Wraps mit Ruccola (anstatt Spinat), Paprika, Avocado, Petersilienpesto und Bohnencreme sind unglaublich würzig und zitronig.

Angepriesen als Snack zwischendurch kann man diese wirklich überall genießen. Warm oder kalt spielt keine Rolle. Das Rezept reicht für fünf mittelgroße Wraps.

Wraps mit Ruccola, Petersilienpesto und Bohnencreme

 

Was man vorab braucht:

  • Pürierstab
  • Salatschleuder

 

Zeitaufwand:

  • 30 Minuten

 

Zutaten für die Wraps (für ca. 6 Wraps):

  • 160 g Buchweizenmehl
  • 1 gestrichenen Teelöffel Kurkuma
  • ½ Teelöffel Salz
  • 265 ml stilles Mineralwasser
  • 2-3 EL Olivenöl (zum Anbraten)

 

Zutaten für das Petersilienpesto:

  • 1 Bund glatte Petersilie
  • abgeriebene Schale von 1 kleinen Bio-Zitrone
  • 3 Esslöffel frisch gepresster Zitronensaft
  • 2 Esslöffel Leinöl (ca. 26 ml)
  • ca. ½ Teelöffel Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 40 g Mandeln

 

Zutaten für die Bohnencreme:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 420 g gekochte weiße Bohnen (Abtropfgewicht)
  • abgeriebene Schale von 1 kleinen Bio-Zitrone
  • 3-4 Esslöffel frisch gepresster Zitronensaft
  • 2 Esslöffel Leinöl
  • 1,5 gestrichene Teelöffel Salz

 

Zutaten für die Gemüsefüllung:

  • 100 g Ruccola (oder Spinat)
  • 1 Avocado
  • 1 rote Paprikaschote

 

Wie es funktioniert:

Für den Teig das Buchweizenmehl, Kurkuma, Salz und Wasser mit einem Schneebesen anrühren und 10 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Petersilie waschen und grob hacken. Die Petersilie in ein hohes Gefäss geben. Die Schale der Bio-Zitrone reiben und den Abrieb zur Petersilie geben. Die Zitrone im Anschluss ausdrücken (ca. 3 Esslöffel Zitronensaft), 2 Esslöffel Leinöl, Salz und Pfeffer sowie die Mandeln dazu geben. Im Anschluss mit einem Pürierstab vorsichtig zu einem Pesto pürieren.

Für die Bohnencreme die Bohnen waschen und abtropfen lassen. Die Bohnen in ein hohes Gefäss geben. Dazu den Abrieb einer kleinen Bio-Zitrone, 3-4 Esslöffel des frisch ausgedrückten Zitronensaftes, 2 Knoblauchzehen sowie Salz und Leinöl geben. Im Anschluss mit dem Pürierstab bearbeiten.

Für die Füllung den Salat bzw. Spinat waschen und trocken schleudern. Die Avocado halbieren und in Streifen oder Stücke schneiden. Die Paprika halbieren, waschen und in einer Pfanne kurz andünsten. Wenn die Paprika abgekühlt ist, ebenfalls in Streifen oder Stücke schneiden.

Im Anschluss eine Pfanne erhitzen und etwas Olivenöl hineingeben. Den –  noch einmal umgerührten – Teig mit 3-4 Esslöffeln in die Pfanne geben und mit dem Löffelboden verstreichen. Von beiden Seiten den Fladen ca. 2 Minuten anbraten. Den fertigen Fladen auf einen Teller mit ausgelegtem Küchenpapier geben und dort abkühlen lassen. In der Zwischenzeit den Teig weiter zu Fladen verarbeiten.

Die fertigen Fladen mit der Bohnencreme und dem Pesto bestreichen, das Gemüse darauf geben und vorsichtig zu Wraps zusammenrollen.

 

Tipp:

Die Bohnencreme kann man auch als Aufstrich nutzen.

 

Originalrezept:
https://www.vebu.de/lifestyle/essen-a-trinken/rezepte/1951-wraps-mit-spinat-und-pesto

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.