Butterkürbis Peperoncini

Herbstzeit ist Kürbiszeit und wenn ich mal keine Lust habe großartig zu kochen, dann bietet sich immer wieder ein tolles Ofengemüse an. Kürbisse sind dafür natürlich super geeignet.

Eine Marinade lässt sich leicht zaubern, das Gemüse wird zerkleinert, mariniert und ab in den Ofen. Perfekt für ein faules Wochenende.

In der Grillsaison lassen sich die Kürbisse auch in Alufolie verpackt auf den Grill legen.

Das Rezept funktioniert naürlich auch mit Hokkaido Kürbis. Zu beachten ist, dass man beim Butterkürbis und beim Hokkaido-Kürbis die Schale mit verwerten/essen kann. Tipp: Butterkürbis ist meistens etwas größer und günstiger.

Butterkürbis Peperoncini

 

Zeitaufwand:

  • 10 Minuten Vorbereitung
  • 20 Minuten im Ofen

 

Zutaten (für 3-4 Personen):

  • Butterkürbis (möglichst Bio)
  • 2 Peperoni
  • 2-3 Knoblachzehen
  • 1/2 Gemüsezwiebel
  • Olivenöl
  • ggf. getrocknete Tomaten
  • Salz und Pfeffer
  • Koriander

 

Wie es funktioniert:

Den Butterkürbis halbieren und von den Kernen befreien. Im Anschluss den Kürbis in Scheiben/kleinere Stücke schneiden. Für die Marinade die Peperoni in Scheiben schneiden, die Knoblauchzehen schälen und halbieren, die Gemüsezwiebel ebenfalls klein schneiden und gemeinsam in eine kleine Schüssel geben. Dazu ca. 3-6 Esslöffel Olivenöl geben (je nach Bedarf und Größe des Kürbisses) und mit Koriander, Salz sowie Pfeffer kräftig würzen. Wer mag kann in die Marinade noch ein paar getrocknete Tomaten geben. Die Marinade zu dem Kürbis geben und alles in einer großen Schüssel gut vermengen.

Den Kürbis entweder auf einem Blech oder in einer Auflaufform bei 180-200° mittig in den Ofen geben. Nach 20 Minuten kann an das Ganze dann genießen.

 

Was dazu passt:

 

Ein Gedanke zu “Butterkürbis Peperoncini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.