Salat an Himbeerdressing (saisonal mit Spargel)

Es gibt unzählige Salatdressings. Ein Himbeerdressing gibt dem Salat jedoch einen kulinarischen Kick. Die Idee das Dressing selbst zu machen kam mir in einem Restaurant (12 Apostel in Mitte) als ich einen Salat mit Spargel an Himbeerdressing aß. Der Salat war gut, aber ich hatte sofort Verbesserungsideen und setzte diese kurze Zeit später um.

 

Was man vorab braucht:

  • Pürierstab

 

Zeitaufwand:

  • 20 Minuten

 

Zutaten für 2 Personen:

  • Grünen Salat (Lollo Rosso, Rucola, Feldsalat – worauf man Lust hat)
  • Tomaten, Gurke, Paprika, Champignons, Zwiebel (je nach Lust und Laune)
  • 1x grünen Spargel (je nach Saison)
  • 1x Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • Walnussöl
  • Dijonsenf
  • Salz und Pfeffer

 

Wie es funktioniert:

Das Gemüse wird klein geschnitten und in eine Schüssel gegeben (Blattsalat und restliches Gemüse in verschiedene Schüsseln geben).

Der Spargel wird in ca. 4cm lange Stücke geschnitten und in einer Pfanne angebraten.

Für das Dressing die Himbeeren (ca. 100-150g) mit einem Pürierstab zerkleinern (tiefgekühlte Himbeeren vorab etwas antauen lassen). Dazu ca. 1 Esslöffel Walnussöl und ½ Teelöffel Dijonsenf geben. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer die kleinen Körnchen der Himbeeren nicht mag, der kann das Dressing zusätzlich passieren.

Das Dressing zum Gemüse geben und marinieren.

Zum Anrichten den Blattsalat auf dem Teller verteilen, das marinierte Gemüse und schließlich den Spargel darüber geben.

 

Tipp:

Eine Zwiebel andünsten und zum Salat geben.

 

Was dazu passt:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.