Zwetschgen-Bananen-Muffins

Muffins gehen immer. Egal ob zum Kaffee oder Tee. Muffins zu Backen ist einfach und seitdem ich ein Muffinbackblech besitze wurde meine Leidenschaft zum veganen Muffin-Backen noch stärker entfacht.

Zwetschgen-Bananen-Muffins

 

Mit Zwetschgen, Bananen und einer Prise Zimt sind diese Muffins der perfekte Snack für den Nachmittag.

 

Was man vorab benötigt:

  • Küchenmaschine

 

Zeitaufwand:

  • 30 Minuten Vorbereitung
  • 30 Minuten im Ofen

 

Zutaten:

  • 350g Zwetschgen
  • 1 Banane
  • 400g Dinkelmehl
  • 120g Rohrzucker
  • 1,5 Teelöffel Zimt
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Teelöffel Speisestärke
  • 250ml Mandelmilch
  • 90ml Pflanzenöl
  • 1 Prise Salz

 

Wie es funktioniert:

Zwetschgen waschen, entsteinen und klein schneiden.

Mehl, Stärke, Zucker und Backpulver in eine große Schüssel geben.

Zimt, Mandelmilch, Pflanzenöl, Salz, mit einer Gabel zerdrückte Banane sowie die kleingeschnittenen Zwetschgen (bis auf einen kleinen Teil für das Topping) in ein hohes Gefäss geben und vermengen.

Den Ofen auf 180° vorheizen.

Die flüssigen Zutaten aus dem hohen Gefäss in die Schüssel geben und mit der Küchenmaschine (Rührgerät) vermengen.

Den fertigen Teig in die mit Muffinpapier ausgelegte Muffin-Backform geben. Jeweils 2 Esslöffel Teig je Muffinform sollten ausreichen. Die aufbewahrten Zwetschgen als Topping nutzen und mit etwas Zucker bestreuen.

Die Muffin-Backform mittig in den Ofen geben und für ca. 25 Minuten backen lassen.

Die Muffins schmecken warm und kalt sehr gut. Guten Appetit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.