Süsskartoffelsuppe

Nach meiner Pastinakensuppe wollte ich noch einmal eine Suppe mit Kokosmilch und Süsskartoffeln ausprobieren.

Süsskartoffelsuppe Vegan Rezept

 

Ziel war eine cremige Konsistenz bei der Suppe zu schaffen. Die Suppe sollte trotzdem ihre Leichtigkeit behalten und eine würzige Schärfe haben.

 

Zeitaufwand:

  • 1h

 

Zutaten:

  • ca. 1kg Süsskartoffeln
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Möhre
  • 1 Chili (getrocknet)
  • 1/2 Peperoni
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • Öl
  • ca. 1l Gemüsebrühe
  • Kokosmilch
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Teelöffel Kräuter der Provence
  • Petersilie zum Garnieren

 

Wie es funktioniert:

Die Gemüsezwiebel in Scheiben schneiden und in einen großen Topf mit etwas Öl geben. Die Zwiebel andünsten bis sie glasig sind.

Die Süsskartoffeln, die Kartoffeln, die Möhre und den Knoblauch klein schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Das Gemüse ca. 5-10 Minuten mit anschmorren lassen und dann mit der Gemüsebrühe aufgießen. Die getrocknete Chili und die Gewürze dazugeben. Alles kochen lassen bis das Gemüse weich ist.

Wenn das Gemüse weich ist, dann kann man die Kokosmilch dazugeben, verrühren und im Anschluss alles mit dem Pürierstab pürieren. Wenn die Suppe zu dick erscheint, dann kann man diese mit mehr Wasser aufgießen.

Wenn die Süsskartoffelsuppe die richtige Konsistenz hat, dann kann man diese noch mit Petersilie garnieren und servieren.

 

Tipp:

Wer möchte kann noch eine Möhre mit einem Sparschäler abschälen, sodass Möhren-Bandnudeln entstehen. Diese kurz in der Pfanne andünsten, Salz und Pfeffer dazugeben und beim Servieren mit auf den Teller geben. Das Auge isst mit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.