Nikolauscookies

Nicht nur mit Plätzchen kann man sich die Weihnachtszeit versüßen, auch mit leckeren Cookies lässt sich der Advent begehen. Die Cookies sind durch die getrockneten Früchte und den Zimt besonders zu empfehlen.

Nikolauscookies

 

Was man vorab benötigt:

  • Küchenmaschine (Rührgerät)

 

Zeitaufwand:

  • 50 Minuten

 

Zutaten:

  • 1 Vanilleschote
  • 200g pflanzliche Margarine
  • 100g Rohrohrzucker
  • 300g Dinkelmehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 50g getrocknete Datteln
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 50g Rosinen
  • 50g getrocknete Cranberrys
  • 150g Mandelstifte
  • 1 Teelöffel Zimt

 

Wie es funktioniert:

Die Margarine in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Im Anschluss etwas abkühlen lassen.

Währenddessen die Cranberrys, Rosinen, Datteln und die Zartbitterschokolade klein hacken.

Das Mark der Vanilleschote auskratzen und zu der Margarine geben. Den Zucker ebenfalls in die Schüssel geben und mit dem Rührgerät ca. 5 Minuten aufschlagen.

Den Ofen auf 200° vorheizen.

Das Dinkelmehl und das Backpulver mit in die Schüssel geben und weiter vermengen bis ein konsistenter Teig entsteht.

Die Cranberrys, Rosinen, Datteln, Mandelstifte, Zimt und die Zartbitterschokolade zu dem Teig geben und alles mit den Händen gut vermengen. Der Teig wird dann eher etwas krümelig. Mit den Händen etwas Teig (ca. ein Eßlöffel voll) in die Hand nehmen und zu einem Cookie formen. Die Cookies auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Cookies auf dem Backblech mittig für 20 Minuten bei 180° in den Ofen geben.

Nach der Backzeit abkühlen lassen und schließlich genießen.

Guten Appetit!

Nikolauscookies

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.