Linsenbolognese

Der unglaublich große Appetit meines Freundes auf Spaghetti-Bolognese ließ mich überlegen wie ich eine Bolognese vegan und ohne Tofu zubereiten kann. Die Lösung: mit Linsen!

Vegane Linsenbolognese

 

Ich mag Tofu, aber ehrlich gesagt finde ich eine Gemüsebolognese weitaus spannender. Auch hier gilt wieder, dass man das Ganze mit Zucchinipasta oder normalen Vollkornnudeln essen kann. Ganz wie man mag. Mein Favorit (gerade für ein Abendessen) ist jedoch Zucchinipasta.

 

Was man vorab braucht:

  • ggf. Spiralschneider (für die Zucchinipasta)

 

Zeitaufwand:

  • 30 Minuten Vorbereitung
  • 30 Minuten Kochzeit

 

Zutaten (für 2 Personen):

  • 100g Linsen
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 Knblauchzehen
  • 1 Peperoni
  • 1 Porree
  • 2 Stangen Sellerie
  • 2 Möhren
  • Schältomaten (große Dose)
  • Passierte Tomaten
  • 50g Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • Spaghetti Integrale (300g) oder Zucchini (2-3)
  • Frische Petersilie zum Dekorieren

 

Wie es funktioniert:

Man benötigt zwei Töpfe, einen größeren Topf und einen kleinen Topf. In dem kleinen Topf erhitzt man etwas Wasser und lässt die vorab gewaschenen Linsen bei schwacher Hitze garen.

In der Zwischenzeit schneidet man das restliche Gemüse in möglichst kleine Würfel.

In dem großen Topf gibt man dann die klein gehackte Gemüsezwiebel und den klein gehackten Knoblauch – gemeinsam mit etwas Öl – und lässt das Ganze bei ständigem Umrühren andünsten. Dazu kommt noch die klein geschnittene Peperoni. Wenn die Zwiebel glasig ist, dann kann man das restliche Gemüse dazugeben. Das Gemüse dann ebenfalls bei ständigem Rühren andünsten lassen.

Schließlich das Tomatenmark dazugeben und kurz mit anschwitzen lassen. das Ganze mit den passierten Tomaten ablöschen und bei geringer Hitze köcheln lassen.

Die Schältomaten klein schneiden und gemeinsam mit dem Saft aus der Dose zu der Gemüsebolognese geben. Etwas Salz und Pfeffer runden den Geschmack ab. Tipp hierbei: man sollte das Gericht zwischenzeitlich immer wieder abschmecken.

Wenn die Linsen fertig sind (Dauer ca. 20 Minuten), dann werden diese abgegossen und zur Gemüsebolognese gegeben.

Wer möchte kocht sich dazu Vollkornnudeln oder macht sich mit einem Spiralschneider und Zucchini Spaghetti. Hier gilt je 1 große Zucchini reicht für eine Portion.

Das Gericht am Ende noch mit frischer Petersilie garnieren und genießen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.