Gemüsesuppe

Krankheitsbedingt musste ich dringend eine ausreichende Menge an Gemüsesuppe zubereiten um die nächsten Tage im Bett genesen zu können. Natürlich schmeckt die Suppe auch super, wenn man gesund ist.

Gemüsesuppe vegan

 

Im Herbst und Winter sind Suppen eine meiner liebsten Mahlzeiten, da sie am nächsten Tag meistens sogar noch besser schmecken.

Die Gemüsesuppe kann natürlich mit verschiedenem Gemüse zubereitet werden. Lasst eurer Fantasie bzw. Kühlschrankinhalt freien Lauf.

Meine Gemüsesuppe zeichnet sich durch ihre leichte Süße (von den Möhren und Pastinaken) und einer milden Schärfe (durch die Peperoni) aus.

 

Zeitaufwand:

  • 60 Minuten

 

Zutaten (für einen großen Topf):

  • 1 kleinen Blumenkohl
  • 200-300g Rosenkohl
  • Ingwer
  • 5 Möhren
  • 3 Stangen Sellerie
  • 1 Stange Porree
  • 1-2 Pastinaken
  • 1 Peperoni
  • Öl
  • Salz und Pfeffer
  • Rosmarin
  • Frische Petersilie

 

Wie es funktioniert:

Das Gemüse als Erstes gut abwaschen. Die Möhren, Sellerie, Ingwer und Pastinaken in Würfel schneiden. Den Porree und die Peperoni in Scheiben schneiden. Alles gemeinsam in einem großen Topf mit etwas Öl andünsten. Im Anschluss das Gemüse mit Wasser auffüllen und zum kochen bringen. Den Rosenkohl und die abgetrennten Blumenkohlröschen dazu geben, ggf. noch etwas Wasser auffüllen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Rosmarin, Salz und Pfeffer runden den Geschmack ab. Wer die Suppe noch herzhafter bzw. kräftiger mag, der kann auch mit veganer Brühe nachhelfen.

Wenn die Suppe servierfertig ist noch großzügig frisch gehackte Petersilie darauf geben und genießen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.