Double Choc

Den perfekten Schokoladenkuchen suche ich bereits seit langem. Saftig, fluffig und mit einer traumhaften Ganache aus Rohrzucker, Kakao, Margarine und Kuvertüre – bestäubt mit Kokosflocken und gehackten Haselnusskernen. Ein Double Choc Schokoladengenuss.

Double Choc Schokoladenkuchen

 

Was man vorab benötigt:

  • Springform

 

Zeitaufwand:

  • 40 Minuten im Ofen
  • Abkühlzeit des Kuchen

 

Zutaten:

  • 400g Dinkelmehl
  • 80g Kakaopulver
  • 360g Rohrzucker
  • 2 Päckchen Natron
  • 1 Teelöffel Salz
  • 480ml lauwarmes Wasser
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 160ml Rapsöl
  • 2 Teelöffel Apfelessig

 

Zutaten für die Ganache:

  • 100g Rohrzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 80g Margarine
  • 20g Kuvertüre
  • 8 Eßlöffel Reismilch
  • 4 Eßlöffel Kakaopulver
  • Kokosraspeln
  • Haselnuss-Stücke

 

Wie es funktioniert:

Alle trockenen Zutaten in eine große Schüssel geben und verrühren. Rapsöl und Wasser abmessen, und gemeinsam mit dem Apfelessig zu den trockenen Zutaten geben. Alles mit einem Schneebesen vermengen bis ein konsistenter Teig entsteht.

Den Ofen auf 180° vorheizen.

Den Teig kurz stehen lassen während der Ofen sich aufheizt und noch einmal gut umrühren. Der Teig wirkt im ersten Moment etwas flüssig, aber keine Sorge im Ofen geht der Kuchen wunderbar auf.

Den Double Choc Schokoladenteig in die Kuchenform geben und für 40 Minuten mittig im Ofen backen lassen.

Mit einem Holzstab nach 40 Minuten in den Kuchen pieksen, wenn kein Teig daran kleben bleibt, dann ist der Kuchen fertig.

Den Kuchen etwas abkühlen lassen.

Im Anschluss die Ganache zubereiten. Hierzu Rohrzucker, Vanillezucker, Margarine, Kuvertüre, Kakaopulver und Reismilch in einer Pfanne erwärmen. Dabei gut umrühren. Wenn sich die Zutaten miteinander verbunden haben diese gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Schließlich den Double Choc mit Kokosraspeln und gehackten Haselnuss-Stücken (oder Streuseln) bestreuen.

Den Kuchen bestenfalls noch etwas kalt stellen oder mit der warmen Ganache genießen.

Guten Appetit!

 

2 Gedanken zu “Double Choc

  1. Ich möchte morgen den Kuchen mal ausprobieren, aber braucht man dafür wirklich 2 Päckchen Natron? Das ist ja eine Lauge und normalerweise braucht man dafür nur einen Teelöffel?!
    Weiß das jemand? Vielen Dank und liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.