Apfel-Zimt Muffins

Vegane Muffins zu backen kann eine regelrechte Sucht werden. Besonders wenn man die Muffinformen erst einmal im Hause hat. Und diese Apfel-Zimt Muffins machen süchtig.

Rezept für vegane Apfel-Zimt Muffins

 

Dieses Mal hatten wir noch fünf Äpfel im Haus und da ich auf rohe Äpfel allergisch reagiere mussten sie in irgendeiner Form verarbeitet werden. Was eignet sich besser als in Form von veganes Muffins. Herausgekommen sind fluffig-saftige Apfel-Zimt Muffins.

 

Was man vorab benötigt:

  • Muffinförmchen oder ein Muffinbackblech
  • Küchenmaschine

 

Zeitaufwand:

  • 15 Minuten Vorbereitung
  • 20 Minuten im Ofen

 

Zutaten für 24 Muffins:

  • 500g Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200g Rohrzucker
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 8 Esslöffel Wasser
  • 150ml Sonnenblumenöl
  • 500g Sojajoghurt natur
  • 5 normalgroße Äpfel

 

Wie es funktionert:

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Den Ofen bereits auf 180° vorheizen.

Dinkelmehl, Backpulver, Vanillezucker, Rohrzucker und Zimt in eine große Schüssel geben und vermengen.

Sonnenblumenöl in einen Messbecher geben. Wasser und Sojajoghurt ebenfalls hineingeben, und alles gut vermengen.

Die flüssige Masse aus dem Messbecher in die Schüssel geben und mit der Küchenmaschine zu einem konsistenten Teig verrühren.

Die Äpfel unter den Teig heben.

Jeweils 1-2 Esslöffel des Teiges in die Muffinförmchen geben und auf einem Backblech mittig im Ofen bei 180° für 20 Minuten backen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.