Linsensalat

Egal ob Grillabend oder Party: mit einem Linsensalat kann man nichts falsch machen.

Linsensalat vegan Rezept

 

Linsen sind geschmacklich weit unterschätzt und schmecken nicht nur als Linsensuppe.  Gemeinsam mit Peperoni, Paprika, Zuccini und Möhren ergibt sich eine wahre Gaumenfreude.

 

Zeitaufwand:

  • 45 Minuten

 

Zutaten (für 4 Personen):

  • 200g Linsen
  • 1 Paprika
  • 1 Zuccini
  • 2 Möhren
  • 1-2 Stangen Sellerie
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Peperoni
  • Salz und Pfeffer
  • 2 cl Limettensaft
  • Kümmel
  • Olivenöl

 

Wie es funktioniert:

Die Linsen in einen Topf mit Wasser und einer Prise Salz auf den Herd stellen und bei leichter Hitze garen. Man muss darauf achten, dass die Linsen nicht kochen, da diese sonst kaputt gehen und man eher einen Linsenbrei am Ende in den Salat geben müsste. Die Linsen für ca. 30 Minuten auf dem Herd garen lassen.

In der Zwischenzeit kann man das restliche Gemüse zubereiten. Hierzu sollte man die Zwiebeln, Paprika, Peperoni, Sellerie und den Knoblauch möglichst klein schneiden und in einer Pfanne dünsten. Wer dem Salat einen optischen Reiz geben will, der benutzt einen Sparschäler um die Möhren und die Zuccini hinzuzugeben. Wenn man die Möhren und die Zuccini mit einem Sparschäler bearbeitet, dann bekommt man das Gemüse in Form von Bandnudeln. Die Gemüse-Bandnudeln gibt man dann ebenfalls zu dem Gemüse in der Pfanne und dünstet es mit an.

Wenn die Linsen fertig sind, dann werden diese abgegossen und gemeinsam mit dem angedünstetem Gemüse in eine Schüssel gegeben. Der Linsensalat wird dann kräftig mit Salz und Pfeffer, Kümmel, 2cl Limettensaft und einem Schuss Olivenöl benetzt. Anschließend gut umrühren, noch einmal abschmecken und im Anschluss genießen.

Der Salat schmeckt lauwarm oder auch kalt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.