Lasagne Vegana

Lasagne Vegana: ein italienischer Klassiker neu interpretiert. Die Lasagne Vegana besteht fast ausschließlich aus Gemüse und kommt komplett ohne Soja aus.

Gemüsebolognese aus Blumenkohl, Hirse und Möhren trifft auf veganes Käsetopping aus Bohnen, Hefeflocken und Hafermilch – alternati mit Lasagneplatten oder kalorienreduziert mit Zucchinistreifen.

Würzig, deftig und trotzdem sehr gesund.

Lasagne Vegana

Was man vorab benötigt:

  • Lasagneform
  • Pürierstab

 

Zeitaufwand:

  • 1 Stunde Vorbereitung
  • ca. 45 Minuten im Ofen

 

Zutaten für die Gemüsebolognese:

  • 750ml passierte Tomaten
  • 8 Eßlöffel Tomatenmark
  • 1 Eßlöffel Reissirup oder Agavendicksaft
  • 1/2 Blumenkohl
  • 2 große Möhren
  • 60g Hirse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 Teelöffel Basilikum
  • Olivenöl
  • Zusätzlich: vegane Lasagneplatten oder alternativ Zucchinistreifen (2 große Zucchini reichen für eine Auflaufform)

 

Zutaten für das vegane Käsetopping (ähnlich Mozzarella):

  • 250g weiße Bohnen
  • 450ml Hafermilch
  • 90g Tapiokastärke bzw. Kartoffelstärke
  • 1 Knoblauchzehe
  • 8 Eßlöffel Hefeflocken
  • Salz & Pfeffer

 

Wie es funktioniert:

Die Hirse für ca. 10 Minuten in einem Topf köcheln lassen. Den Blumenkohl fein raspeln oder ebenfalls für 10 Minuten köcheln lassen und im Anschluss zerdrücken, sodass man eine Art Blumenkohlreis erhält. Wenn die Garzeit vorbei ist beides in einem feinen Sieb abgießen.

Die Möhren sowie die Zwiebel in Würfel schneiden und in etwas Olivenöl in einer großen Pfanne für ca. 3-4 Minuten andünsten.

Im Anschluss die Hirse sowie den Blumenkohlreis mit in die Pfanne geben und für 3-4 Minuten mit andünsten.

Das Tomatenmark sowie den Reissirup (oder alternativ Agavendicksaft) mit in die Pfanne geben, gut vermengen und noch einmal kurz mit anbraten lassen. Das gibt ein leckeres Röstaroma.

Alles mit den passierten Tomaten ablöschen, die Gewürze hinzufügen, alles gut verrühren und bei geringer Hitze für ca. 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Bohnen waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Alle Zutaten für den Mozzarella in ein hohes Gefäss geben, pürieren und im Anschluss in einem breiten Topf oder einer Pfanne für ca. 5 Minuten andicken lassen.

Den Ofen auf 200° vorheizen.

Schließlich die Zucchini in dünne Streifen schneiden oder die Lasagneplatten bereitstellen.

Den Boden der Lasagneform mit der Gemüsebolognese bedecken, dann eine Schicht Zucchini-Streifen bzw. Lasagneplatten darauf legen und erneut eine Schicht Gemüsebolognese darauf verteilen – immer abwechselnd fortfahren bis die Gemüsebolognese aufgebraucht ist.

Das vegane Käsetopping zum Überbacken auf die letzte Schicht Gemüsebolognese verteilen und mittig für ca. 45 Minuten bei 180° in den Ofen geben.

Guten Appetit!

Lasagne Vegana