Geschichtetes Kokos-Hafer-Himbeer-Dessert

Süßes ist im Herbst/Winter anscheinend mein Antriebsmotor. Jedenfalls regt sich in mir seit es kühler geworden ist das Verlangen nach veganen Süßspeisen.

Dessert Kokos Haferflocken Himbeeren Vegan Rezept

 

Nachdem meine Hafer-Apfel-Kekse erkaltet waren und sich lieber Besuch angekündigt hatte musste ich sofort an ein geschichtetes Dessert denken. Eine Art veganes Tiramisu – nur eben ganz anders.

 

Zeitaufwand:

  • 20 Minuten

 

Zutaten:

  • Zutaten für Hafer-Apfel-Kekse (es geht aber auch ohne, dann hat man eine Schicht weniger)
  • 1 kleine Dose Kokosmilch (400ml)
  • 2,5 EL Maisstärke/Speisestärke
  • 3 EL Rohrzucker
  • 1 EL Limettensaft
  • 400g Himbeeren (tiefgekühlt)
  • 1 kleiner Beutel Vanillezucker
  • gehackte Walnüsse

 

Wie es funktioniert:

Das Rezept für die Hafer-Apfel-Kekse lasse ich hier aus und beschreibe nur wie man die Kokoscreme und die Himbeeren zubereitet. Wie gesagt funktioniert das Dessert auch ohne die Hafer-Apfel-Kekse, dann hat man nur eine Schicht weniger.

3-4 EL der Kokosmilch mit 2,5 EL Speisestärke in einer Schale verrühren. Den Rest der Kokosmilch mit den 3 EL Rohrzucker und dem 1 EL Limettensaft zum Kochen bringen. Wenn die Kokosmilch kocht, dann gibt man die angerührte Mischung dazu und rührt alles bis die Kokosmilch andickt. Das Ganze in ein Glas oder Dessertschälchen geben.

Achtung: Wenn man die Hafer-Apfel-Kekse zubereitet hat, dann sollte man diese vorab in die Gläser/Dessertschalen geben. Am besten zerrupft!

Während die Kokoscreme abkühlt kann man die tiefgefroren Himbeeren gemeinsam mit einer Packung Vanillezucker in einem Topf erhitzen.

Die Himbeeren auf die Kokoscreme geben.

Wer möchte, der kann zusätzlich noch ein paar gehackte und kurz angebratene Walnüsse auf das Dessert geben.

Guten Appetit!

Geschichtetes Kokos-Hafer-Himbeer-Dessert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.