Erdbeerkuchen vs. Kirschkuchen

Mein erster veganer und weizenmehlfreier Erdbeerkuchen wurde von meinem Freund für mich gebacken. Alternativ kann man auch Kirschen nehmen.

Erdbeerkuchen vs. Kirschkuchen

 

In jedem Jahr wünsche ich mir einen Erdbeerkuchen zum Geburtstag. So auch in diesem Jahr. Netterweise wurde mir sogar das Rezept verraten. Im Nachgang habe ich ihn selbst mit Kirschen zubereitet. Ein Rezept und zwei Kuchen.

Erdbeerkuchen vs. Kirschkuchen

 

Was man vorab braucht:

  • Küchenmaschine
  • Springform

 

Zutaten für den Teig:

  • 225g Dinkelmehl Typ 630
  • 175g Zucker
  • 250ml Wasser
  • 6 Esslöffel Pflanzenöl
  • 2 Pk. Backpulver

 

Zutaten für den Belag:

  • 800g Erdbeeren oder 2 Gläser Süßkirschen
  • Agar Agar oder Carrageen

 

Wie es funktioniert:

Dinkelmehl, Zucker und Backpulver miteinander vermischen und Wasser sowie Pflanzenöl dazu geben. Mit Hilfe der Küchenmaschine aus den Zutaten einen Teig kneten. Der Teig wird im Anschluss in der Springform verteilt und bei 180° mittig im Ofen für 20-25 Minuten gebacken.

Die Erdbeeren in der Zwischenzeit waschen und vom Grün befreien. Wenn der fertige Kuchenboden aus dem Ofen kommt, und leicht abgekühlt ist, die Erdbeeren darauf verteilen.
Das Agar Agar bzw. Carrageen nach Anleitung vorbereiten und über die Erdbeeren geben.

Fertig ist der vegane, weizenmehlfreie Erdbeerkuchen. Der Kuchenboden ähnelt von der Konsistenz her einem guten Amerikaner vom Bäcker. In jedem Fall sehr empfehlenswert für Obstkuchen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.